Wolfgang Eichelbeck – ascent AG

Zu hohe Energiekosten? Mit dem Energiecheck der ascent AG Einsparpotenziale nutzen

Energiekosten stellen mittlerweile eine wichtige Komponente der Gesamtkosten in jedem Haushalt dar. Die seit Jahren steigenden Energiepreise haben in erheblichem Umfang zum Anstieg der Verbraucherpreise in Deutschland beigetragen. Dabei ist es in kaum einem Bereich zu ähnlich starken Verteuerungen gekommen wie beim Strom. Zwischen 2000 und 2018 ist der durchschnittliche Strompreis für Privatkunden von 13,94 auf 29,42 Cent pro Kilowattstunde gestiegen, das kommt einem jährlichen Anstieg von sechs Prozent und einer Gesamtverteuerung von 111 Prozent gleich. Jedoch schwanken die Kosten zwischen den Anbietern erheblich. Deshalb weist ascent AG-Geschäftspartner Wolfgang Eichelbeck darauf hin, wie lohnend ein gründlicher Anbietervergleich sein kann.

Beispielrechnungen aus dem ascent AG-Energiecheck

Um aufzuzeigen, wie hoch das Einsparpotenzial allein bei den Stromkosten ist, rechnet Wolfgang Eichelbeck zwei Praxisbeispiele aus dem Energiecheck der ascent AG vor. So konnte einem Stromkunden mit einem Jahresverbrauch von rund 3.500 kWh eine Alternative eines anderen Anbieters vorgelegt werden, die dessen Gesamtkosten auf 1104,00 Euro im Jahr reduzierte. Im ersten Jahr bedeutete das für den Stromkunden eine Ersparnis von 137,40 Euro, im zweiten Jahr von 112,40 Euro. Innerhalb von nur zwei Jahren konnten in diesem Haushalt somit 249,80 Euro allein bei den Stromkosten eingespart werden.

Auch bei kleineren Verbrauchsumfängen lassen sich die Kosten merklich reduzieren. So konnte die ascent AG für einen Kunden bei einem Verbrauch von rund 1.500 kWh pro Jahr im Rahmen des Energiechecks ein Alternativangebot finden, das die Gesamtkosten auf 439,89 Euro herunterschraubte. Neben der reinen Kostenminderung um 64,33 Euro profitierte der Kunde zudem von einem Bonus in Höhe von 50 Euro, was für das erste Jahr eine Gesamtersparnis von nicht weniger als 114,33 Euro bedeutete.

ascent AG: Verbleib bei Grundversorger kommt Verbraucher teuer zu stehen

Obwohl auf dem deutschen Strommarkt eine Vielzahl von Mitbewerbern günstigere Tarife zur Verfügung stellen, verharren viele Verbraucher bei überteuerten Anbietern. Statistiken zeigen laut ascent AG, dass mehr als 40 Prozent der Deutschen ihren Strom trotz der Liberalisierung des Strommarktes noch immer über ihren Grundversorger beziehen. Die hier verpassten Einsparpotenziale werden noch dadurch potenziert, dass die meisten auch bei anderen Energietarifen wie etwa Gas den Versorgerwechsel scheuen.

Im Rahmen des Energiechecks bietet die ascent AG eine gründliche Überprüfung der aktuellen Tarifsituation sowohl für den Strom- als auch den Gasanbieter sowie eine professionelle Auswahl zielführender Alternativangebote. Kunden profitieren zudem von der zusätzlichen Dienstleistung in Form einer jährlichen Prüfung und nötigenfalls Optimierung der Energietarife, um die erreichten Einsparungen auf dem Maximum zu halten.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.